"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Neuseeland ist ein überragend faszinierendes Land am anderen Ende der Welt!

Neuseeland pur!

Ist Neusee­land nicht das Land, das von Mitteleuropa viele Flugstunden weit ab im südlichen Pazifik liegt, in dem so viel ganz anders ist als bei uns und das mit dem Slogan „Das schönste Ende der Welt“ beschrieben wird? Ist es nicht das Traumziel von Glo­betrottern und Abenteu­rern, von Naturliebhabern und geogra­phisch In­teressierten? Ja, das ist es. Neuseeland – ein Land in Ozeanien, das uns auf ir­gendeine Weise zutiefst fasziniert. Neuseeland ist eine Inselgruppe, die im südhemisphärischen Bereich der Subtropen und der gemäßigten Breiten liegt. Es ist eine interessante Welt, die in mancher Hinsicht einzigartig in Fauna und Flora ist. Kaum ein anderes Land weist auf so engem Raum so viele unterschiedli­che Landschaftselemen­te auf: Vulkane, schneebedeckte Gipfel, tiefgrüner Regenwald, wüsten­hafte Küsten, Gletscher, weite Tus­sock­gras-Steppen, kristallklare Seen und weitläufige Strände.

Cape Reinga, Nordinsel, NeuseelandDie etwa 12.000 Kilometer lange Rundreise mit meinem „Datsun Sunny Station Wagon“ be­ginnt auf der Nordinsel in Auckland, führt zunächst zum Cape Reinga in den „winterless north“ und wieder zurück nach Auckland, dann über die Coroman­del-Halbinsel, Rotorua, dem East Cape, Napier nach Taupo und weiter zum Tongariro Na­tional Park. Den Wangarei River ent­lang Richtung Tasman Sea und in die Region Taranaki, ehe die im Süden der Nordinsel ge­le­gene Hauptstadt Wellington erreicht wird.

Nach dem Übersetzen mit der Interislander-Fähre auf die Südinsel und dem Besuch des Abel Tasman National Parks, führt der Weg die Westküste entlang -vorbei an den Gletschern Franz-Josef und Fox nach Süden. Über den Haast-Paß und Wanaka geht es zum Mt. Cook National Park. Ein Rundflug zeigt dieses Gebiet in der Vogelperspektive. Queenstown und Te Anau sind Stationen auf dem Weg ins Fjordland. Ein Abstecher auf Stewart Island ist der Wende­punkt, bevor es über Dunedin und Christchurch -der Ostküste folgend- wieder zurück nach Wellington zum „fly-out“ geht.


Die besten Unterkünfte in Neuseeland:

neuseeland_hotel_01
The Spire Hotel 
in Queenstown; sehr edel.

Diese Unterkunft ist 2 Gehminuten vom Strand entfernt. Ein elegantes Boutique-Hotel im Herzen von Queenstown erwartet Sie im The Spire Hotel. Die Unterkunft liegt nur 2 Gehminuten vom Ufer des Wakatipu-Sees entfernt und bietet Zimmer mit kostenfreiem WLAN, Balkon und Kamin. Am Anreisetag entspannen Sie am Abend mit einem Cocktail. Vom Spire Hotel aus erreichen Sie die Skyline Gondola in 10 Gehminuten und die Queenstown Gardens in 5 Gehminuten. Bis zum Golfplatz Milbrook und den Coronet Peak Ski Fields fahren Sie 20 Minuten. Bis zum Flughafen Queenstown sind es 15 Fahrminuten. Alle Zimmer verfügen über einen Wohnbereich mit Flachbild-TV und ein eigenes Badezimmer mit einem Waschtisch für 2 Personen, einer Badewanne und einer separaten Dusche. Sie haben Zugang zu einem nur 5 Gehminuten entfernten Fitnesscenter. Laut unabhängiger Gästebewertungen ist das der beliebteste Teil von Queenstown.

>>> Mehr Info und buchen
>>> Sie suchen weitere Hotels in Queenstown?


 

Es geht los … ♥

Es ist neblig, die Luft ist kalt. Ich stelle meinen vollbepackten Rucksack auf den feuchten Bahnsteig. Fröstelnd gehe ich ein wenig auf und ab und blicke immer wieder ungeduldig in die Ferne dorthin, wo das rote Ausfahrtssignal steht. Noch steht es auf rot, doch bald wird es auf grün wechseln und dann liegt ein langer Weg vor mir. Der Triebwagen aus Mühldorf fährt ein. Im Inneren ist es kalt – der Schaffner entschuldigt sich für die defekte Heizung. Ein Pfiff ertönt, die Motoren heulen auf und das Fahrzeug setzt sich in Bewegung. Es geht los! Noch erscheint es mir unfassbar, wohin mich diese Reise führen soll. Fast ein Jahr habe ich mich vorbereitet und in Gedanken auch diesen Moment hunderte Male durchgespielt. Nun ist es Realität. Ich fahre nach Neuseeland.

Zwischen Stuttgart und Mannheim beginnt es zu dämmern und schon bald sehe ich beim Blick nach draußen nur noch mein eigenes Spiegelbild im Fenster. Der Zug ist nur schwach besetzt. Immer heftiger werden die Zweifel an dem Sinn dieser Unternehmung. Ich rechne aus, wie oft dieser Zug von Stuttgart nach Mannheim fährt, ehe ich wieder in Deutschland sein werde. Die hohe Zahl lässt mich erschrecken. Um mich etwas abzulenken, beobachte ich meine Mitreisenden. Sie alle scheinen für mich ein festes Ziel zu haben, wo sie erwartet und auch die Nacht verbringen werden. Bei dem Gedanken, daß mein Ziel am anderen Ende der Welt liegt und mich dort sicher niemand erwartet, wünsche ich mir, aus diesem Traum wieder aufwachen zu können…..

Schließlich bin ich am Rhein-Main Airport angekommen. Obwohl ich schon mehrere Male diesen Flughafen besucht habe, ist alles für mich neu. Heute fliege ich zum ersten mal. Wenn ich schon mal fliege, dann will ich auch ordentlich fliegen. Das richtige Ziel habe ich mir ja dafür ausgesucht, denn die nächstweitere Entfernung ist der Mond… Meine Stimmung, die noch vor einer Stunde alles andere als angenehm war, ist in Reisefieber übergegangen. Ich kann es kaum mehr erwarten, bis es losgeht ….

…. bei strahlendem Sonnenschein setzt die Boeing 747 zu einer weiten Linkskurve an, taucht mit weit ausgefahrenen Landeklappen in ein dichtes Wolkenmeer und setzt Minuten später nach einem Blindflug pünktlich und sanft auf der Landebahn auf. Durch den Laut­sprecher verkündet der Pilot: „Welcome to Auck­land“

Ich bin da. Nach fast 30 Stunden Reisezeit habe ich mein Ziel erreicht.

Fast ein halbes Jahr werde ich nun Zeit haben, um dieses Land und seine Bewohner inten­siv kennenzulernen. Was werde ich wohl alles sehen und erleben? Eine gespannte, aber freudige Ner­vosität erfaßt mich, als das Flug­zeug ausrollt und auf den Terminal zuhält. Das Wetter ist so, wie man es sich nicht wünscht.: Es regnet in Strömen, es ist trotz der Nachmittagszeit finster und es stürmt.

 

Im nachhinein kann ich dem Wetter bei meiner Ankunft verzeihen. Ich sollte das Glück haben, ei­nen wunderschönen Sommer mit viel Sonne und wenig Regen erle­ben zu dürfen.

In Auckland habe ich nach einigen Tagen einen passenden, fahrbaren Untersatz zur Erkundung des Landes gefunden. Ein japanischer Koch meines Alters ist mein Kaufvertragspartner. Es war Liebe auf den ersten Blick: Ein weißer Datsun Sunny Station-Waggon mit über 200.000 Kilometern, einer schiefen Frontstoßstange und mehreren rostigen Stellen. Der Motor macht ei­nen guten Eindruck, die Probefahrt durch den Linksverkehr verlief zu meiner Zufriedenheit und so war ich bald stolzer Besitzer eines rechtsgesteuerten Automobils am Ende der Welt.

„All over New Zealand“ ist eine Zusammenfassung der wichtigsten und schönsten Stationen mei­ner etwa 12.000 Kilometer langen Reise durch Neuseeland. Der per­sön­lich gehaltene Rei­sebericht soll kein Führer sein, sondern soll allen, die in ab­sehbarer Zeit nach Neu­seeland rei­sen, oder den­jenigen, die sich für dieses Land interessieren, einen informativen Ein­blick in die faszinierende Naturlandschaft Neu­seelands geben.

Viel Spaß dabei!


Weitere interessante und informative Reiseseiten aus dem Zwischenräume Verlag gibt es hier:

Oberitalien (Lombardei, Piemont und Trentino)
www.oberitalienische-seen-info.de – Infozentrale Oberitalien
www.iseosee-info.de – das Reiseportal für den Iseosee.
www.ortasee-info.de – das Infoportal Nr. 1 für den Ortasee.
www.comersee-info.de – das Infoseite für den Lago di Como.
www.comersee-ferienwohnungen.de – Ferienwohnungen
www.luganer-see-info.de – Reiseführer Luganer See
www.gardasee-informationen.de – Lago di Garda – Infoportal
www.comer-see-aktiv.de – Sportregion Lago di Como
www.comer-see-info.de – Comersee-Infoseite
www.wandern-am-comersee.de – Wanderführer Comersee
www.comersee-live.de – Life-Style-Magazin für den Lago di Como
www.lago-maggiore-live.de – Reiseführer für den Lago Maggiore
www.ferienwohnung-lago-maggiore-info.de – Unterkünfte Lago Maggiore

Mittel- und Süditalien (Umbrien, Latium, Toskana)
www.giglio-info.de – Reiseführer für die Insel Giglio
www.elba-toskana-italien.de – Neus Elba-Infoportal
www.lago-trasimeno-info.de – Braccianosee-Infoportal
www.bolsenasee-info.de – Ruhepol Bolsenasee
www.braccianosee-info.de – Erholung pur am Lago di Bracciano
www.sizilien-ferienwohnung.net – Infoportal Sizilien

Deutschland
www.ulm-reisefuehrer.de – Der neue Reiseführer für Ulm
www.bayerische-seen-info.de – Die blauen Wunder in Bayern!

Österreich
www.österreich-seen.de – Österreichs Seen im Porträt

Schweiz
www.schweizer-seen-info.de – Die Alpenseen der Schweiz
www.vierwaldstaettersee-info.de – Luzern und Region
www.genfer-see-info.de – Portal für Genf
www.zuerich-see-info.de – Alles zu Zürich und Zürichsee

Sonstiges
www.suedengland-info.de – Südküste Englands: Dover, Cornwall
www.seychellen-urlaub-info.de – Reiseanleitung für die Seychellen
www.neuseeland-info.com – Endlich wieder onlione – das Original.

Portale
www.ferien-land.de – Portal für private Ferienwohnungen
www.oberitalienische-seen-info.de – Infozentrale Oberitalien
www.miralago.de – Ferienparadies ‚Italienische Seen‘
www.comersee-hotels.de – Die besten Hotels am Comer See