"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Rangitoto Island

Den sonnigen Tag nütze ich zu einem Tagesausflug auf Rangitoto Island. Eine Serie vulkanischer Explosionen ließ diese Insel vor 600 Jahren in ca. 10km Entfernung vor der Küstenlinie Aucklands entstehen. Rangitoto ist der jüngste Vul­kan in der Region um Auck­land. Der letzte Ausbruch war vor 250 Jahren. Schiffsverbindungen  gibt es 3 x täglich vom Ferry Building. Mehrere Wanderwege führen über er­starrte Lavaströme und erschließen die Insel. Wegen der scharfkanti­gen Lava, sind feste Schuhe empfehlenswert. Die Sonne heizt die dunkle Lava im Laufe des Tages immer mehr auf, so daß der Wasserpegel in meiner Trinkflasche rapide absinkt. Die erstarrten Lavaströme und -formationen mit der Primärvegetation sind sehr be­eindruckend.

Der Hauraki Gulf Maritime Park wurde 1967 gegründet. Dabei wurden 47 von annä­hernd 100 In­seln im Golf unter Naturschutz gestellt. Nicht alle Inseln dürfen betreten werden. Die Landschaft ist durch den Anstieg des Meeresspiegels im Postglazial entstan­den. Ein tekto­ni­scher Grabenbruch trennt das Gebiet der Coromandel-Halbinsel vom Festland.